Vor- und Nachteile des physischen Investments

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Alternative zum klassischen Goldkauf

Eine inzwischen relativ beliebte Möglichkeit, wie in Gold oder Silber investiert werden kann, ist das sogenannte physische Investment. Gemeint ist damit schlichtweg der Kauf von Edelmetall-Barren, Münzen oder Münzbarren. Im Vergleich zum indirekten Investment, welches beispielsweise über den Weg bestimmter Aktien oder Fonds erfolgen kann, kann sich das physische Investment durch einige Vorteile auszeichnen, es sind aber durchaus auch Nachteile zu beachten.

Physische Investments und Alternative Goldaktien
Physische Investments und Alternative Goldaktien

Welche Vorteile gibt es?

Der wohl größte Vorteil besteht für Anleger, die sich zum Kauf von Goldbarren, Silberbarren oder Münzen aus Gold bzw. Silber entscheiden darin, dass die mögliche Wertsteigerung dieser Anlage ausschließlich von der Entwicklung des jeweiligen Edelmetallpreises abhängig ist. Es gibt also keine weiteren Einflussfaktoren, die quasi zum „Verwaschen“ des möglichen Ertrages führen, wie es zum Beispiel bei Silber- und Goldaktien oder Fonds der Fall wäre, die in Edelmetalle investieren. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass Anleger mit den Barren oder Münzen einen echten Wert in Händen halten, der in Krisenzeiten möglicherweise sogar als Zahlungsmittel dienen kann. Zudem kann mit Münzen oder Barren unabhängig von den Banken investiert werden, denn die jeweiligen Werte können beispielsweise zu Hause im eigenen Tresor aufbewahrt werden.

Welche Nachteile sind zu berücksichtigen?

Wie bereits angesprochen, gibt es beim physischen Investment nicht nur Vorteile, sondern es sind auch mögliche Nachteile zu berücksichtigen. Ein Nachteil besteht beispielsweise darin, dass bestimmte Kosten anfallen. Diese bestehen in erster Linie aus der Differenz zwischen dem jeweiligen An- und dem Verkaufskurs, die nicht selten zehn Prozent oder mehr betragen kann. Dieser „Verlust“ muss natürlich erst einmal durch Wertsteigerungen wieder hereingeholt werden, bevor ein echter Gewinn erzielt werden kann. Ein weiterer Nachteil kann darin bestehen, dass es gerade bei angebotenen Münzen und Barren aus Gold oder Silber leider einige unseriöse Anbieter gibt, sodass Anleger zunächst Informationen einholen sollten, welche Händler als seriös einzustufen sind. Ferner können noch weitere Kosten in Form einer Mietgebühr für den Banksafe anfallen, falls man keine Möglichkeit hat, die Edelmetalle zu Hause sicher aufzubewahren.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Share This Post

Post Comment